3 Antworten auf “„Ärzte die geimpft haben müssen sich warm anziehen“”

  1. ‼️🧨💥 Update zum »Haftungs-Hammer« 🧨🔥‼️

    Hier nochmals zur »Grund-Info«:

    https://www.wochenblick.at/corona/haftungshammer-gesundheitsminister-bestaetigt-aerzte-bei-impfschaeden-verantwortlich/

    Überraschung für alle Impf-Ärzte und Impf-Praxen, insbesondere die, die sich damit gerühmt haben 500 bis 800 Menschen an nur einem Wochenende »gentherapiert« zu haben.

    1. Sie haften persönlich mit ihrem gesamten Privatvermögen,

    UND

    2. die Ärztliche-Berufshaftpflicht Versicherung deckt Schäden aus den C-19 »Impfungen« NICHT ab, sondern sind explizit ausgeschlossen 💣

    Eine gute Freundin von mir hat für mich recherchiert, mit diesem Ergebnis:

    Vertragsgrundlagen für die Haftpflichtversicherung
    von Ärzten, Zahnärzten, (Zahn-)Medizinstudenten und Tierärzten
    (VHV 04.2016)

    👉 relevanter Auszug:

    7. Ausschlüsse
    Falls im Versicherungsschein oder seinen Nachträgen nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist, sind von der Versicherung ausgeschlossen:

    7.13
    Haftpflichtansprüche wegen Schäden, die zurückzuführen sind auf
    (1) gentechnische Arbeiten,
    (2) gentechnisch veränderte Organismen (GVO),
    (3) Erzeugnisse, die
    – Bestandteile aus GVO enthalten,
    – aus oder mit Hilfe von GVO hergestellt wurden.

    Kommentar:

    »Heute noch Halb-Gott in weiß, morgen Harz IV ???

    Gefällt mir

  2. In mehreren Ländern wurden Masken und Nasopharyngealtests, die von Regierungen geliefert wurden, vom Markt genommen. Mikroplastik, Nanopartikel (Graphenoxid, Titandioxid, Silber, Ethylenoxid, Farbstoffe, Fluorkohlenwasserstoffe (PFAS) und Schwermetalle wurden in Masken und Nasopharynx-Tests gefunden. Leider werden nicht alle Masken und Tests, die während der Pandemie verwendet wurden, kontrolliert. In einem im November 2021 veröffentlichten Bericht des niederländischen Instituts für Volksgesundheit (RIVM) heißt es, dass die Sicherheit von Masken nicht garantiert werden kann“.
    Die kurz- und langfristigen Auswirkungen der häufigen Exposition auf die Physiologie und die körperlichen und geistigen Funktionen des menschlichen Körpers sind unbekannt. Schädliche Auswirkungen für Kinder, die weniger in der Lage sind, sich zu entgiften, könnten ein geschwächtes Immun- und Nervensystem zur Folge haben, was zu wiederholten und seltenen Infektionen mit mehr chronischen Krankheiten während des Alterns und weniger gesunden zukünftigen Generationen führt.
    Mikroplastik und Nanopartikel entziehen Proteine, Vitamine und Mineralien, bilden Biokorona (Mikroklumpen), reichern sich in wichtigen Organen (Blut, Leber, Darm, Lungengewebe) an und stören wichtige physiologische und immunologische Prozesse
    Leber, Lunge und Darm sind wichtige Organe für den Energiestoffwechsel, die Entgiftung und die Überwachung durch das angeborene Immunsystem. Eine Störung der empfindlichen Darm-Leber-Hirn-Achse kann zu Müdigkeit und Erschöpfung führen.
    Suche nach weiteren Antworten auf ein langes Covid-Rätsel
    Das belgische Institut für öffentliche Gesundheit, Sciensano, fand Titandioxid in 24 Arten von Masken. Eine kürzlich in der Zeitschrift Gut erschienene Veröffentlichung zeigte, dass die Exposition gegenüber Titandioxid die Entzündung des Dickdarms (Colitis Ulcerosa) verschlimmern und das angeborene Immunsystem schwächen kann. Darüber hinaus kann Titandioxid direkt in das Gehirn eindringen und oxidativen Stress in Gliazellen (oder Mastzellen) verursachen, Zellen, die eine wichtige Rolle für das reibungslose Funktionieren des angeborenen Immunsystems und des Nervensystems spielen. Die mütterliche Exposition gegenüber Titandioxid während der Schwangerschaft kann zu Gedächtnisstörungen beim Kind führen. Langfristige Exposition und hohe Konzentrationen können sogar DNA-Schäden verursachen. Leider sind Masken mit Titandioxid immer noch auf dem Markt erhältlich. Psychische Probleme, Angstzustände und Depressionen wurden mit einer Veränderung des Mikrobioms in Verbindung gebracht. Forscher der Stanford University beobachteten bei Patienten mit Darmentzündungen (Morbus Crohn, Reizdarmsyndrom, Colitis Ulcerosa) einen Zusammenhang mit fehlenden Darmmikroben im Vergleich zu gesunden Personen. Ein deutlich erhöhtes Risiko für das erneute Auftreten psychiatrischer Erkrankungen besteht vor allem in der frühen postakuten Phase einer Covid-19-Infektion. Ein Team japanischer Wissenschaftler entdeckte die Anwesenheit von Krankheitserregern (Bakterien und Pilze) auf der Innen- und Außenseite verschiedener Masken. Bei einem gestörten Wachstum von pathogenen Bakterien und Pilzen ist der Körper einer höheren Konzentration von (Myko-)Toxinen ausgesetzt, was häufig zu Müdigkeit und Übelkeit führt.
    Ein übermäßiges Wachstum von fakultativ anaeroben Bakterien (Bakterien, die weniger Sauerstoff benötigen), z. B. Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus, wurde mit Maskenakne und Maskenmund in Verbindung gebracht. Staphylococcus aureus kann Lungenentzündung, Sepsis und Blutvergiftungen verursachen. Viele der von diesen Bakterien ausgeschiedenen Exotoxine und sezernierten Enzyme unterdrücken das T-Zellen-Repertoire des Immunsystems. Die ausgeschiedenen Produkte können auch zu einer Aggregation von Phagozyten führen, wodurch die Phagozytose verringert wird, was zu einer Beeinträchtigung des angeborenen und adaptiven Immunsystems führt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: